Gesetzentwurf zum Bürgergeld weist in die richtige Richtung

Soziales

Landrat Wolfgang Schuster, Präsident des Hessischen Landkreistages, sieht die von der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen des Bürgergeldes als Chancen an

Landrat Wolfgang Schuster, Präsident des Hessischen Landkreistages und Landrat des Lahn-Dill-Kreises, begrüßt die Ideen des von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurfes zur Einführung des Bürgergeldes. Insbesondere die starke Betonung des Kooperationsgedanken, die im Gesetz vorgesehene Reduzierung der Sanktionen, die Öffnung der beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Reduzierung des Verwaltungsaufwandes zeigen in die richtige Richtung, so Landrat Schuster.

„Als Präsident des Hessischen Landkreistages und Landrat stehe ich dem angekündigten Bürgergeld offen gegenüber. Die hessischen Landkreise werden im weiteren Verfahren die Details sehr genau prüfen und hierbei insbesondere darauf achten, welche Chancen die beabsichtigten Änderungen für die Menschen, aber auch die Landkreisverwaltungen haben werden“, so der Präsident abschließend.

 

Landkreistag
Kompakt


Titelthema

Landkreise bereiten sich auf mögliche Energiemangellage vor


Aktuelle Themen

  • Hessische Landrätinnen und Landräte zum politischen Austausch in Berlin
  • Digitalisierungsstrategie für die hessischen Landkreise


Kurz notiert

  • Prof. Dr. Roßnagel im Präsidium des Hessischen Landkreistages
  • Fachtagung „Wohnraumversorgung für Geflüchtete”
  • Mehreinnahmen der Landkreise bei weitem nicht ausreichend
  • Krankenhäuser - Investitionszuweisungen aus originären Landesmitteln gefordert


Aus dem Deutschen Landkreistag

  • Ohne Landkreise keine gleichwertigen Lebensverhältnisse


Personalien / Termine