Gesetzentwurf zum Bürgergeld weist in die richtige Richtung

Soziales

Landrat Wolfgang Schuster, Präsident des Hessischen Landkreistages, sieht die von der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen des Bürgergeldes als Chancen an

Landrat Wolfgang Schuster, Präsident des Hessischen Landkreistages und Landrat des Lahn-Dill-Kreises, begrüßt die Ideen des von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurfes zur Einführung des Bürgergeldes. Insbesondere die starke Betonung des Kooperationsgedanken, die im Gesetz vorgesehene Reduzierung der Sanktionen, die Öffnung der beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Reduzierung des Verwaltungsaufwandes zeigen in die richtige Richtung, so Landrat Schuster.

„Als Präsident des Hessischen Landkreistages und Landrat stehe ich dem angekündigten Bürgergeld offen gegenüber. Die hessischen Landkreise werden im weiteren Verfahren die Details sehr genau prüfen und hierbei insbesondere darauf achten, welche Chancen die beabsichtigten Änderungen für die Menschen, aber auch die Landkreisverwaltungen haben werden“, so der Präsident abschließend.

 

Landkreistag
Kompakt

Titelthema

Neues Finanzausgleichsgesetz kommt zum 01. Januar 2026


Aktuelle Themen

  • Die Bezahlkarte in Hessen für Flüchtlinge
  • Digitalisierungsprojekt hat Halbzeit
  • Neue Kommunikationsplattform „Communex“ wird eingeführt


Kurz notiert

  • Start der Entbürokratisierung: Präsidium fordert Erleichterungen im Gemeindehaushaltsrecht
  • Spitzenverbände sehen akuten Änderungsbedarf im Kommunalwahl- und Kommunalverfassungsrecht
  • Weitere Koordinierungsstelle SGB II nimmt Arbeit auf
  • Novelle Hessisches Ladenöffnungsgesetz (HLöG)?


Aus dem Deutschen Landkreistag

  • Krankenhausreform ist eine Black Box
  • Deutschlandticket: Alle wesentlichen Baustellen bleiben ungelöst


Personalien / Termine