Hessischer Landkreistag begrüßt Verdoppelung der Bundesmittel für Flüchtlinge und fordert das Land zur unmittelbaren Weiterleitung der Gelder an die Kommunen auf

Finanzen

 

Der Präsident des Hessischen Landkreistages, Landrat Erich Pipa (Main-Kinzig-Kreis), befürwortet die bei dem Spitzentreffen von Bund, Länder und Kommunen in der letzten Woche in Berlin getroffenen Absprachen zur Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern und ausländischen Flüchtlingen.

Präsident Pipa hierzu: „Wir begrüßen ausdrücklich, dass der Bund die finanzielle Unterstützung der Länder noch im laufenden Jahr verdoppeln und sich bereits im kommenden Jahr dauerhaft und auch strukturell an den Kosten beteiligen will. Wir fordern den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und den Hessischen Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, ausdrücklich dazu auf, die auf Hessen entfallenden Gelder in Höhe von über 70 Millionen Euro in 2015 direkt und ohne Abzüge an die Landkreise und Städte in Hessen weiterzuleiten.“<xml></xml>

Landkreistag
Kompakt

Titelthema

Neues Finanzausgleichsgesetz kommt zum 01. Januar 2026


Aktuelle Themen

  • Die Bezahlkarte in Hessen für Flüchtlinge
  • Digitalisierungsprojekt hat Halbzeit
  • Neue Kommunikationsplattform „Communex“ wird eingeführt


Kurz notiert

  • Start der Entbürokratisierung: Präsidium fordert Erleichterungen im Gemeindehaushaltsrecht
  • Spitzenverbände sehen akuten Änderungsbedarf im Kommunalwahl- und Kommunalverfassungsrecht
  • Weitere Koordinierungsstelle SGB II nimmt Arbeit auf
  • Novelle Hessisches Ladenöffnungsgesetz (HLöG)?


Aus dem Deutschen Landkreistag

  • Krankenhausreform ist eine Black Box
  • Deutschlandticket: Alle wesentlichen Baustellen bleiben ungelöst


Personalien / Termine