Die Digitalisierung der Verwaltung nimmt bei der Abrechnung der Asylverfahren an Fahrt auf

Soziales

„Mit der Einführung eines digitalen Abrechnungsverfahrens ab Beginn diesen Jahres wird in Hessen ein wichtiges System aufgebaut, mit dem die weitere Digitalisierung der Verwaltung einen großen Schritt vorankommt“, betont der Direktor des Hessischen Landkreistages, Prof. Dr. Jan Hilligardt, im Nachgang zur heutigen Sitzung des Sozialausschusses des Hessischen Landkreistages. Das Land Hessen, der Hessische Landkreistag und der Hessische Städtetag hätten schon lange im Vorfeld über die Einführung einer digitalisierten Abrechnung gesprochen, um die Erstattungen des Landes für die Kosten der Asylverfahren an die Kommunen zu vereinfachen, so Hilligardt weiter. Erklärtes Ziel sei es, flächendeckend in Hessen für alle Gebietskörperschaften die Landeserstattung ab dem 1. Quartal 2019 auf eine digitale Fachanwendung umzustellen.

In regelmäßigen Arbeitssitzungen mit dem Land Hessen, der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung, den kommunalen Spitzenverbänden und den Landkreisen wurde in dem vergangenen Jahr über die praktische Anwendung der digitalisierten Abrechnung beraten. Es konnten dazu viele Hinweise aus der Praxis der Verwaltungen in die Fachanwendung zur Digitalisierung des Asylverfahrens aufgenommen werden. In der Übergangszeit gibt es noch einigen Korrekturbedarf, wie zum Beispiel den einheitlichen Datenabgleich. Hier wird in kooperativer Zusammenarbeit Hand in Hand mit dem Land und den Gebietskörperschaften weiter an der Optimierung der Fachanwendung gearbeitet.

Trotz der noch anstehenden Korrekturerfordernisse habe allerdings das grundsätzliche Prinzip der digitalisierten Abrechnung deutliche Vorteile gegenüber dem bisherigen manuellen Verfahren, betont Hilligardt: „Kommunen und Land werden demnächst von einem schnelleren und einfachen Verfahren profitieren sowie einem deutlichen Weniger an Bürokratie. Damit kann dieses Projekt beispielgebend für die weiteren Digitalisierungsprozesse in den hessischen Verwaltungen sein.“

Landkreistag
Kompakt

Titelthema

Neues Finanzausgleichsgesetz kommt zum 01. Januar 2026


Aktuelle Themen

  • Die Bezahlkarte in Hessen für Flüchtlinge
  • Digitalisierungsprojekt hat Halbzeit
  • Neue Kommunikationsplattform „Communex“ wird eingeführt


Kurz notiert

  • Start der Entbürokratisierung: Präsidium fordert Erleichterungen im Gemeindehaushaltsrecht
  • Spitzenverbände sehen akuten Änderungsbedarf im Kommunalwahl- und Kommunalverfassungsrecht
  • Weitere Koordinierungsstelle SGB II nimmt Arbeit auf
  • Novelle Hessisches Ladenöffnungsgesetz (HLöG)?


Aus dem Deutschen Landkreistag

  • Krankenhausreform ist eine Black Box
  • Deutschlandticket: Alle wesentlichen Baustellen bleiben ungelöst


Personalien / Termine