Landkreistag setzt sich für verstärkte kommunale Entwicklungszusammenarbeit ein

Aus dem HLT

Städte- oder Kreispartnerschaften, vor allem in Europa, pflegen die hessischen Landkreise, Städte und Gemeinden bereits seit vielen Jahren, bisweilen Jahrzehnten. Neu ist für viele das Engagement in der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit. Deutschlandweit wächst in den Kommunen die Erkenntnis sowie die Bereitschaft, sich verstärkt durch konkretes Handeln für eine Verbesserung der Situation in den ärmeren Ländern, den sogenannten Entwicklungsländern, einzusetzen. Auch einige hessische Landkreise haben sich bereits auf den Weg gemacht, unter anderem durch Fair-Trade-Aktionen und dem Aufbau von partnerschaftlichen Beziehungen, in der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit tätig zu werden.

Vor diesem Hintergrund war der Hessische Landkreistag Ausrichter des ersten Einführungsseminars zu entwicklungspolitischen Handlungsoptionen in Landkreisen, die der Deutsche Landkreistag mit den Landesverbänden Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der „Service-Stelle Kommunen in der Einen Welt“ durchgeführt hat. Im Haus der kommunalen Selbstverwaltung in Wiesbaden wurden durch gute Beispiele und Hinweise auf Förderprogramme wichtige Hinweise gegeben, wie durch Entwicklungszusammenarbeit gerade auch Kommunen in den ärmeren Teilen der Welt bei ihren Entwicklungen unterstützt werden können. Unter anderem wurde für das Projekt „1.000 Schulen für unsere Welt“, das vom Deutschen Landkreistag getragen wird und mit dem Patenschaften für Schulneubauten übernommen werden, geworben.

Die Gremien des Hessische Landkreistages haben sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung in Wiesbaden hinter die Idee einer verstärkten kommunalen Entwicklungszusammenarbeit gestellt. Zugleich wirbt der Verband bei den Landkreisen, Städten und Gemeinden in Hessen, die Möglichkeiten des Einstieges in die kommunale Entwicklungszusammenarbeit zu prüfen und damit für die Entwicklung in den ärmeren Teilen der globalisierten Welt ein Stück Mitverantwortung zu übernehmen.

Landkreistag
Kompakt

Titelthema

Kommunale Selbstverwaltung stärken – Erwartungen und Forderungen der hessischen kommunalen Spitzenverbände vor der Landtagswahl


Aktuelle Themen

  • Forderungen der kommunalen Spitzenverbände an den 21. Hessischen Landtag und die Landesregierung für die Jahre 2024 bis 2029
  • Seminar der Kreistagsvorsitzenden am HLT-Gründungsort


Kurz notiert

  • Besuch des Sonderausschusses Digitalisierung im Landkreis Cochem-Zell
  • Bundesteilhabegesetz: Rahmenverträge zum 1. Juli 2023 in Kraft getreten
  • Dr. Alexander Seitz zu Gast im Sozialausschuss
  • Wer bestellt bezahlt?


Aus dem Deutschen Landkreistag

  • Der Bund spart am falschen Ende
  • Krankenhäuser brauchen dringend einen Inflationsausgleich


Personalien / Termine