Bestandsaufnahme zu den Auswirkungen der Grippewelle notwendig

 

Das Präsidium und der Gesundheitsausschuss des Hessischen Landkreistages haben sich in ihren letzten Sitzungen mit den Auswirkungen der diesjährigen Grippewelle befasst. Dabei wurde festgestellt, dass sich die Welle deutlich auf die Tätigkeit des Rettungsdienstes, des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) und die Krankenhäuser ausgewirkt hat. Die Aufnahmekapazitäten in den Kliniken waren erschöpft, so dass die zum Teil sehr langen Transportwege im Rettungsdienst zu einem Einbruch bei der Erfüllung der Hilfsfrist geführt haben. Auch sind die Möglichkeiten des ÖGD für sachgerechte Regelungen zwischen Rettungsdienst und Krankenhäuser unklar.

Aufgrund der Erfahrungen sollte daher mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) für die Zukunft zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung die folgenden Punkte geregelt werden:

  • Zuständigkeiten, Aufgaben und Weisungsrechte des ÖGD, des Rettungsdienstes und der Krankenhäuser.
  • Aufnahmekapazitäten, Intensivkapazitäten und Kapazitätspuffer der Krankenhäuser und deren Finanzierung.
  • Verringerung der geplanten Patientenaufnahmen durch Krankenhäuser im voraussichtlichen Zeitraum einer Grippewelle.
  • Die Rolle des HMSI.
  • Mehr Ausbildung in Kliniken und im Rettungsdienst.
  • Notwendige Rechtsänderungen (z.B. im HGöGD), Anpassung des Hessischen Pandemieplans zum Umgang mit akuten Infektionswellen.


Diese Liste ist nicht abschließend. Im Präsidium wurde insbesondere darauf hingewiesen, dass die Finanzierung der notwendigen Vorhaltungen in den Krankenhäusern geregelt werden muss.

Das Präsidium hat daher das Land Hessen dazu aufgefordert, alle relevanten Akteure für den Schutz der Gesundheit der Bevölkerung – einschließlich Rettungsdienst und ÖGD – zu einer Bestandsaufnahme der Auswirkungen der diesjährigen Grippewelle einzuladen. Der Termin soll dazu dienen, die weiteren notwendigen Schritte zu vereinbaren.

Dies ist insbesondere auch dahingehend dringend notwendig, da sich Grippewellen fast jedes Jahr zwischen Januar und März wiederholen.

Landkreistag
Kompakt

Titelthema

„Erwartungen und Forderungen“ der kommunalen Ebene für die 20. Legislaturperiode

 

Aktuelle Themen

        • Forderungen der kommunalen Spitzenverbände an den 20. Hessischen Landtag und die Landesregierung für die Jahre 2019 bis 2024
        • Hessische Landrätinnen und Landräte zu Gast in Berlin
        • Personalentscheidung


        Kurz notiert

        • Fachtag für die Jugendämter zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
        • Änderung des HBKG: Neuregelung bei der Ausrufung des Katastrophenfalles
        • Fachtagung Lebenswelt geflüchteter Frauen
        • Digitalisierung des Schulunterrichts


        Aus dem Deutschen Landkreistag:

              • Gute Finanzlage für Schuldenabbau und Investitionen nutzen
              • Jobcenter-Sanktionen vereinfachen


              Personalien / Termine